Botendienst

Cookies

Die Leber - das Entgiftungsorgan

Ihre Leber bildet das zentrale Organ im Stoffwechsel. Sie besteht aus mehreren Lappen und wiegt zwischen 1,5kg bis 2kg.

Als Biertrinker verdanken Sie der Leber Ihren Bierbauch. Wandelt die Leber den aufgenommenen Alkohol in mehreren Stufen vom giftigen Zwischenstoff zu Essigsäure und letztendlich in Fett um. Übermäßiger Alkoholgenuss sorgt also für ordentlich Gewicht.

Doch damit nicht genug. Ihre Leber hat richtig viel zu leisten. Welche Krankheiten sie bedrohen und was Sie gutes für Ihre Leber tun können, erfahren Sie hier bei Ihren Mühlen-Apotheken.

Was die Leber alles kann

Ihre Leber ist ein wahrer Alleskönner. Faszinierend ist die Fähigkeit, sich selbst wieder nachzubilden. So kommen Lebertransplantationen von lebenden Spendern in Frage. Hierbei werden zwischen 50% und 60% einer gesunden Leber dem Empfänger transplantiert. Sowohl beim Spender, als auch beim Empfänger, fängt die Leber dann wieder an, sich selbst zu regenerieren. Die Leber übernimmt viele wichtige Aufgaben.

Sie wandelt unter anderem Stoffe um:

  • Traubenzucker

  • Cholesterin

  • Eiweiße

Ebenso dient sie als Speicher für:

  • Vitamine

  • Fette

  • Glukose

Durch die Pfortader gelangen die Stoffe in die Leber. Sie versteht sich jedoch nicht nur auf Umwandlung und Speicherung. Sie bildet und baut ab. Dazu gehört die Produktion von Cholesterin zur Herstellung von Gallenflüssigkeit.

Giftige Stoffe wie Ammoniak werden entgiftet oder auch Bestandteile von Medikamenten abgebaut. Für die Wirksamkeit von Medikamenten leider auch oftmals zu früh. Viele Nebenwirkungen betreffen somit die Leber. Die hierfür notwendigen Enzyme arbeiten in jedem Körper unterschiedlich schnell. Daher variiert zum Beispiel die Wirksamkeit des gleichen Medikamentes bei jedem Patienten.

Die Leber sortiert, wie die Milz auch, veraltete rote Blutkörperchen aus. Während man ohne Milz jedoch hervorragend leben kann, ist die Leber unverzichtbar.

Erkrankungen der Leber

Durch die Leber selbst laufen keine Nerven. Daher macht Ihnen eine erkrankte Leber keine Schmerzen. Ein empfundenes Druckgefühl geht auf die Spannung der Bindegewebskapsel zurück. Diese umgibt die Leber und kann Schmerzen und Krämpfe verursachen. Diffuser Haarausfall kann auch ein Hinweis auf eine gestörte oder eingeschränkte Leberfunktion sein.

Gelbsucht - ist ein häufiges Symptom bei Lebererkrankungen. Die Haut und Schleimhäute färben sich hierbei gelblich. Das kann auf eine Entzündung der Leber wie Hepatitis oder Leberzirrhose hinweisen.

Toxische Lebererkrankungen - können nicht nur zu einem akuten Leberversagen führen. Der tägliche Konsum von einem halben Liter Bier oder einem Viertelliter Wein kann eine dauerhafte Schädigung der Leber verursachen. Hierbei spricht man von einer Alkoholhepatitis.

Akutes Leberversagen - droht bei einer Infektion durch Viren oder Giftstoffe. Als Folge von beispielsweise Drogenkonsum, Alkohol oder auch Chemikalien.

Tumore – sind sowohl gutartig als auch bösartig möglich. Oftmals bilden sich auch Metastasen in der Leber durch andere Krebserkrankungen, zum Beispiel bei Brustkrebs.

Hepatitis – durch eine Impfung können Sie sich vor Hepatitis A und B schützen. Schützen Sie sich auch beim Geschlechtsverkehr, denn die Ansteckungsgefahr mit Hepatitis B ist hierbei sehr hoch.

Bluthochdruck - kann verengte Gefäße in der Leber verursachen. Somit hat diese Erkrankung nicht nur Auswirkungen auf das Herz, sondern auch auf viele weitere Organe. Alkohol erhöht grundsätzlich den Blutdruck und stellt an sich schon eine enorme Belastung für die Leber dar.

Vorbeugen

Ihre Leber trägt also wesentlich zu Ihrer Gesundheit bei. Auch wenn die Leber nicht wirklich nachtragend ist, und sich in den meisten Fällen sehr gut regeneriert, sollten Sie trotzdem nicht übermütig werden. Verzichten Sie öfter auf Alkohol. Das hilft Ihrer Leber dabei sich selbst zu entgiften. Ein regelmäßiges Blutbild bei Ihrem Hausarzt gibt Hinweise auf mögliche Erkrankungen.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung unterstützt die volle Funktionstüchtigkeit. Welche pflanzlichen Wirkstoffe Ihrer Leber bei der Regeneration helfen, erklären wir Ihnen gerne persönlich. Sprechen Sie uns hierzu gerne bei Ihrem nächsten Besuch in Ihren Mühlen-Apotheken an.

Weil Sie uns am Herzen liegen

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere neuen E-Mail-Apotheken News und lassen Sie sich regelmäßig über Themen rund um Ihre Gesundheit informieren. Ganz automatisch und kostenlos.

 

 

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!

Wir sind heute bis 18:30 Uhr für Sie da.

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns!

 

0 43 21 - 81 251

* Pflichtfelder

Folgende Marken finden Sie in unserem Sortiment

Unser Apotheken-Sortiment: Eucerin
Unser Apotheken-Sortiment: Eau Thermale Avène
Unser Apotheken-Sortiment: Bioderma
Unser Apotheken-Sortiment: La Roche-Posay
Unser Apotheken-Sortiment: Rausch
Unser Apotheken-Sortiment: Orthomol
Unser Apotheken-Sortiment: Belsana
Unser Apotheken-Sortiment: Vichy
Unser Apotheken-Sortiment: Weleda
Unser Apotheken-Sortiment: Babor
Unser Apotheken-Sortiment: Dr. Theiss
Unser Apotheken-Sortiment: Medipharma
Unser Apotheken-Sortiment: Doppelherz

Wir respektieren Ihren Datenschutz

Damit Sie unsere Seite vollständig nutzen können, sind Cookies erforderlich. Einige dieser Cookies sind notwendig, damit unsere Seite überhaupt funktioniert, andere Cookies sind nur für ein komfortables Nutzungserlebnis oder unsere Statistiken erforderlich. Bitte stimmen Sie all unseren Cookies zu und beachten Sie, dass unsere Seite für Sie nicht mehr vollständig funktioniert, wenn Sie in einige Cookies nicht einwilligen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Einen Widerrufslink und mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle akzeptieren