Mann sitzt auf Toilette und hat Schmerzen

Hämorrhoiden - Ihre Darm-Security

Sie jucken, brennen oder bluten sogar! Jeder hat sie und doch sind Hämorrhoiden immer noch ein Tabu-Thema. Graut es Ihnen vor dem nächsten Toilettengang? Das Sitzen bereitet Ihnen bereits Schwierigkeiten? Welche wichtigen Funktionen Ihre Hämorrhoiden haben und warum Sie vergrößerte Hämorrhoiden nicht aussitzen sollten? Ihre Mühlen-Apotheken geben Ihnen die wichtigsten Fakten und Tipps rund um Ihre Darm-Security!

Fast jeder zweite Erwachsene ist betroffen

„Ich habe Hämorrhoiden!“ Das ist wirklich nichts Besonderes. Denn tatsächlich hat jeder Mensch  Hämorrhoiden. Diese mit Blut gefüllten Schwellkörper dichten im Zusammenspiel mit den Schließmuskeln Ihren Darm ab. Wie ein Ring sitzen sie in der Schleimhaut des Analkanals.

So lange sie hier im Verborgenen ihre Aufgabe erledigen, bekommen Sie von ihnen nichts weiter mit. Während des Stuhlgangs entleert sich das Blut aus den Schwellkörpern. Im Anschluss füllen sie sich wieder mit Blut auf und sorgen für die sichere Abdichtung des Darms.

Viele Menschen wissen daher gar nicht, dass Sie überhaupt Hämorrhoiden haben! So werden sie nämlich erst zum Thema, wenn sie sich verändern und nach außen treten.

Wie können Sie ein Hämorrhoidalleiden erkennen?

Es gibt einige Ursachen, die zu vergrößerten Hämorrhoiden führen können.

Hauptsächlich werden diese jedoch durch häufiges oder sehr starkes Pressen beim Stuhlgang hervorgerufen. Wer also dauerhaft unter Verstopfungen leidet, ist anfällig für Hämorrhoiden.

Durch das starke Pressen werden die Schwellkörper mit mehr Blut gefüllt und können sich gleichzeitig schlechter entleeren. Auf Dauer leiern die Adern daher aus. Das Gewebe kann nach außen treten.

Auch das Alter mit nachlassender Festigkeit des Bindegewebes kann eine Rolle spielen.

Während Schwangerschaften sind alle Gewebestrukturen auf „weich“ eingestellt. So natürlich auch der Darm. Nicht nur nach der Geburt kann es somit zum Austritt oder Problemen mit Hämorrhoiden kommen. Bleiben Sie in Bewegung und achten Sie auf die Festigkeit Ihres Stuhlgangs, um Beschwerden vorzubeugen.

Wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten

Man differenziert ein Hämorrhoidalleiden in 4 Grade:

Hämorrhoiden: Grad 1

Es liegen keine körperlichen Beschwerden vor. Äußerlich weder tast- noch spürbar, kann es bereits zu Blutungen, Juckreiz, Brennen oder Fremdkörpergefühl kommen

Hämorrhoiden: Grad 2

Während des Stuhlgangs können die Hämorrhoiden heraustreten, ziehen sich jedoch meist auch wieder zurück. Oft begleitet von nässenden Ekzemen am After, kann es neben den Beschwerden aus Grad 1 zu stärkeren Blutungen kommen. Einige Betroffene beklagen das Gefühl, den Darm nicht vollständig entleert zu haben.

Hämorrhoiden: Grad 3

Die Hämorrhoiden treten stark nach außen. Allerdings können sie wieder zurückgedrückt werden. Es kann zu Entzündungen des vergrößerten Gewebes kommen und ist mit meist starken Schmerzen verbunden.

Hämorrhoiden: Grad 4

Die Hämorrhoiden liegen dauerhaft außerhalb des Afters und können nicht mehr nach innen weggedrückt werden. Der Schmerz nimmt zu. Der Stuhl kann eventuell nicht mehr gehalten werden.

Hämorrhoiden: Blut im Stuhl

Sollten Sie Blut im Stuhl haben, suchen Sie bitte immer einen Arzt auf. Dieser untersucht den Enddarm und das umliegende Gewebe am After. Bei Grad 1 & 2 ist es oftmals möglich, mit relativ einfachen Mitteln dagegen zu steuern:

  • Ernährungsumstellung, um Verstopfungen zu vermeiden.
  • Viel Bewegung hält auch Ihren Darm auf Trab.
  • Trinken Sie mindestens 2 l Wasser am Tag.

Sitzbäder oder entzündungshemmende Salben können Erleichterung verschaffen. Gerne beraten wir Sie hierzu in Ihren Mühlen Apotheken ausführlich und diskret. Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch gerne hierzu an.

Sorgen Sie zusätzlich für eine solide Hygiene. Reinigen Sie Ihren After sorgfältig und vor allem trocken. Verwenden Sie zum Reinigen bei Bedarf klares Wasser und trocknen anschließend den Bereich gut ab. Vermeiden Sie unnötige Reibung und tupfen Sie den bereits empfindlichen Bereich sanft trocken.

Wann es einer OP bedarf, entscheidet Ihr Arzt. In den Anfangsstadien bieten sich in der Regel Verfahren wie das Veröden (Sklerosierung) oder das Abbinden (Gummibandligatur) an. Meist schmerzfrei werden diese Behandlungen ambulant vorgenommen.

In fortgeschrittenem Stadium kann es zu einer operativen Entfernung kommen. Auch eine Wiederherstellung einer normalen Anatomie des Darms kann notwendig sein.

Auch nach dem Entfernen ist es wichtig, zu wissen, dass es jederzeit erneut zu einer Veränderung der Hämorrhoiden kommen kann.

Sitzen Sie Ihre Beschwerden nicht aus. Beschwerden durch Hämorrhoiden können Sie frühzeitig entgegenwirken. Ihr Team der Mühlen Apotheken berät Sie hierzu gerne. Wir unterstützen Sie für eine starke Darm-Security und einen schmerzlosen Alltag.

Weil Sie uns am Herzen liegen

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere neuen E-Mail-Apotheken News und lassen Sie sich regelmäßig über Themen rund um Ihre Gesundheit informieren. Ganz automatisch und kostenlos.

 

 

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!

Wir sind heute bis 18:30 Uhr für Sie da.

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns!

 

0 43 21 - 81 251

* Pflichtfelder

Folgende Marken finden Sie in unserem Sortiment

Unser Apotheken-Sortiment: Eucerin
Unser Apotheken-Sortiment: Eau Thermale Avène
Unser Apotheken-Sortiment: Bioderma
Unser Apotheken-Sortiment: La Roche-Posay
Unser Apotheken-Sortiment: Rausch
Unser Apotheken-Sortiment: Orthomol
Unser Apotheken-Sortiment: Belsana
Unser Apotheken-Sortiment: Vichy
Unser Apotheken-Sortiment: Weleda
Unser Apotheken-Sortiment: Babor
Unser Apotheken-Sortiment: Dr. Theiss
Unser Apotheken-Sortiment: Medipharma
Unser Apotheken-Sortiment: Doppelherz

Wir respektieren Ihren Datenschutz

Damit Sie unsere Seite vollständig nutzen können, sind Cookies erforderlich. Einige dieser Cookies sind notwendig, damit unsere Seite überhaupt funktioniert, andere Cookies sind nur für ein komfortables Nutzungserlebnis oder unsere Statistiken erforderlich. Bitte stimmen Sie all unseren Cookies zu und beachten Sie, dass unsere Seite für Sie nicht mehr vollständig funktioniert, wenn Sie in einige Cookies nicht einwilligen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Einen Widerrufslink und mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle akzeptieren