Junger Mann greift sich an die Brust, leidet unter Herzrasen

Herzrasen - im Schlaf aus dem Gleichgewicht

Besonders nachts wachen Sie mit unerklärlichem Herzrasen auf? Dieses stark spürbare Klopfen des Herzens kann angsteinflößend sein. Neben einer fortgeschrittenen Herzschwäche können auch andere Ursachen hierfür vorliegen. Wie Herzrasen behandelt werden kann und welche weiteren Ursachen hierfür vorliegen, erfahren Sie im Gesundheitsmagazin Ihrer Mühlen-Apotheken.

Was ist Herzrasen überhaupt?

Uns ist klar, dass das Herz nach einem 50 m Sprint ordentlich arbeitet. Die starke und spontane Belastung lässt unser Herz einfach höherschlagen. Den Wocheneinkauf in den vierten Stock getragen, lässt uns ebenfalls aus der Puste kommen und wir spüren unser pochendes Herz ganz deutlich.

Von Herzrasen, auch Tachykardie genannt, spricht der Mediziner, wenn dieser heftige Herzschlag plötzlich und unbegründet auftritt. Für Betroffene ein sehr bedrohliches Gefühl. Besonders wenn eine der folgenden Symptome in diesem Zusammenhang ebenfalls auftreten:

  • Schwindel
  • Herzstechen
  • schwitzende, feuchte Hände
  • Atemnot
  • und Übelkeit.

Lassen sich diese Symptome und das Herzrasen nicht sinnvoll erklären, wie zum Beispiel durch eine außergewöhnliche Belastung, spricht man von einer Tachykardie.

Das Herz schlägt in der Regel zwischen 60 und 80 Mal in der Minute. Von Herzrasen spricht man bei etwa 100 Schlägen die Minute.

In manchen Fällen lässt sich Herzrasen mit ein paar Tipps schnell selbst regulieren. Trinken Sie bei Herzrasen beispielsweise schnell ein Glas mit kohlensäurehaltigem Getränk und stoßen Sie im Anschluss auf.

Durch das schnelle Trinken und den Anteil an Kohlensäure erhöht sich kurzzeitig der Druck im Brust- und Bauchbereich. Dies kann Herzrasen beenden. Ebenso verhält es sich, wenn Sie Nase und Mund geschlossen halten. Pressen Sie nun Luft in die Nase und versuchen den Druck für eine kurze Zeit zu halten.

Sollte Herzrasen länger anhalten oder in Begleitung bereits genannter Symptome auftreten, kontaktieren Sie bitte umgehend Ihren Arzt.

Ebenso tritt Herzrasen auf bei:

  • einer koronaren Herzkrankheit
  • hohem Blutdruck
  • Funktionsstörungen der Schilddrüse
  • Angst
  • Stress
  • Hormonschwankungen in der Schwangerschaft / in den Wechseljahre
  • oder Erkrankungen der Lunge

Plötzliches Auftreten von Herzrasen ist immer unter Berücksichtigung der Umgebungsfaktoren und der aktuellen körperlichen Belastung zu sehen.

Wann nämlich das Herzrasen auftritt, ist ein wichtiger Indikator für die jeweilige Ursache. Es muss nicht immer etwas Bedrohliches dahinter stecken.

Niedriger Blutdruck kann Herzschlag erhöhen

Im Liegen ist unser ganzer Körper entspannt. Stehen wir jetzt schnell auf, erhöht unser Herz sein Arbeitspensum spontan und versucht den niedrigen Blutdruck auszugleichen. Dabei kann es zu Herzrasen kommen. Ähnlich verhält es sich nach dem Essen. Dies ist in der Regel harmlos, kann jedoch auf eine Herzschwäche hindeuten.

Auch nachts kann Herzrasen eine andere als bedrohliche Herkunft haben. Nach übermäßigem Alkoholgenuss oder durch psychosomatische Beschwerden. Durch Stress wird Ihr Herz oftmals über einen längeren Zeitraum stark belastet und kann Symptome wie Herzrasen nach sich ziehen.

Wie wird Herzrasen behandelt

Für Ihren Arzt ist die Ursache ein wichtiger Indikator für die weiterführende Therapie. Die elektrische Aktivität des Herzens wird grundsätzlich mittels Elektrokardiogramm (EKG) festgestellt. Um einen umfangreichen Überblick zu erhalten, wird in der Regel eine 24 Stunden Messung stattfinden. So erhält Ihr Arzt ein genaues Bild darüber, wann tatsächlich Herzrasen vorliegt und ob dem eine besondere Belastung vorausgeht.

Bei einer eventuellen Herzschwäche kann sich die Erkrankung schlichtweg verschlechtert haben. Ebenso kommt es vor, dass andauernde Herzrhythmusstörungen das Herz so sehr belasten, dass eine Herzschwäche entsteht.

In den meisten Fällen werden solche Erkrankungen mit einer medikamentösen Therapie behandelt. Hier entscheidet Ihr Arzt über die Einnahme von:

  • Blutdrucksenkenden Medikamenten
  • Blutdrucksenkenden und entwässernden Medikamenten
  • Beta-Blockern zur Senkung der Herzfrequenz
  • oder Medikamente zur Stabilisierung der Herzfrequenz.

Reicht eine medikamentöse Therapie nicht aus, gibt es mittlerweile eine Vielzahl an operativen Möglichkeiten, um die Lebensqualität zu verbessern und die Lebenserwartung zu erhöhen.

Ein starker und schneller Herzschlag ist ganz schön angsteinflößend. Besonders wenn keine erkennbare Ursache für den Betroffenen vorliegt. Gerade in der Nacht fühlt man sich schnell hilflos. Nehmen Sie die Anzeichen ernst und sprechen Sie Ihren Arzt hierzu an. Sollten weitere Symptome wie Schwindel oder Atemnot mit auftreten, sollten Sie oder ein Angehöriger umgehend den Notarzt informieren.

Ein hoher Blutdruck und Puls können ebenso ursächlich sein. Sprechen Sie Ihr Team der Mühlen-Apotheken bei Ihrem nächsten Besuch gerne auf eine Blutdruckmessung an.

Wurden Ihnen hierzu bereits Medikamente verschrieben, nehmen wir uns sehr gerne die Zeit, um Sie ausführlich über die Risiken und Nebenwirkungen aufzuklären. Wir bitten Sie, unter keinen Umständen die medikamentöse Therapie eigenständig abzubrechen oder zu verändern. Halten Sie hierzu stets Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt.

Weil Sie uns am Herzen liegen

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere neuen E-Mail-Apotheken News und lassen Sie sich regelmäßig über Themen rund um Ihre Gesundheit informieren. Ganz automatisch und kostenlos.

 

 

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!

Wir sind heute bis 18:30 Uhr für Sie da.

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns!

 

0 43 21 - 81 251

* Pflichtfelder

Folgende Marken finden Sie in unserem Sortiment

Unser Apotheken-Sortiment: Eucerin
Unser Apotheken-Sortiment: Eau Thermale Avène
Unser Apotheken-Sortiment: Bioderma
Unser Apotheken-Sortiment: La Roche-Posay
Unser Apotheken-Sortiment: Rausch
Unser Apotheken-Sortiment: Orthomol
Unser Apotheken-Sortiment: Belsana
Unser Apotheken-Sortiment: Vichy
Unser Apotheken-Sortiment: Weleda
Unser Apotheken-Sortiment: Babor
Unser Apotheken-Sortiment: Dr. Theiss
Unser Apotheken-Sortiment: Medipharma
Unser Apotheken-Sortiment: Doppelherz

Wir respektieren Ihren Datenschutz

Damit Sie unsere Seite vollständig nutzen können, sind Cookies erforderlich. Einige dieser Cookies sind notwendig, damit unsere Seite überhaupt funktioniert, andere Cookies sind nur für ein komfortables Nutzungserlebnis oder unsere Statistiken erforderlich. Bitte stimmen Sie all unseren Cookies zu und beachten Sie, dass unsere Seite für Sie nicht mehr vollständig funktioniert, wenn Sie in einige Cookies nicht einwilligen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Einen Widerrufslink und mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle akzeptieren