Botendienst

Cookies

Rückenschmerzen

Morgens mal eben die Beine aus dem Bett geschwungen und mit stechendem Rückenschmerz bestraft worden? Nur kurz die Wasserkiste wegräumen und plötzlich können Sie sich nicht mehr aufrichten? Rückenschmerzen sind vielfältig und treten in den unterschiedlichsten Situationen auf. Oben, unten oder in der Mitte des Rückens. Vom leichten Ziehen bis hin zur völligen Bewegungsunfähigkeit hält dieser Schmerz so einiges für Sie bereit. Fast Jeder hat „ Rücken“ und viele Fragen hierzu.

 

Schmerzen in der Halswirbelsäule

Die Schmerzen in der Halswirbelsäule (HWS) verdanken Sie häufig Ihrem Alltag. Ihr oberer Rücken wird von den Brust- und Nackenwirbeln gebildet und leidet oftmals unter der täglichen Belastung.

Eine ungünstige Sitzposition vor dem Computer und grundlegende Haltungsfehler sorgen für eine verspannte Nackenmuskulatur. Oftmals hilft die Einnahme von Schmerzmitteln und muskelentspannende Medikamente, um die Beweglichkeit wieder herstellen zu können.

Reicht das nicht aus, wird in der Regel zusätzlich Krankengymnastik empfohlen.

Die Schmerzen aus der HWS verursachen häufig auch Kopfschmerzen oder sogar Schwindel und Tinnitus.

In sehr seltenen Fällen verursacht ein Bandscheibenvorfall die Beschwerden.

 

Lendenwirbelsäule

Auch wenn es für Sie sehr schmerzhaft sein kann, werden starke Schmerzen in der Lendenwirbelsäule (LWS) in den meisten Fällen als unkompliziert bezeichnet. Diese Form klingt nach ein paar Tagen von alleine wieder ab. Mit Schmerzmitteln und Medikamenten zur Muskelentspannung kann Ihr unterer Rücken schnell wieder fit werden.

Sprechen Sie uns hierzu in Ihren Mühlen-Apotheken gerne an. Wir beraten Sie zu passenden, rezeptfreien Möglichkeiten.

Wärmekissen oder Wärmepflaster, die für eine Entspannung der Muskulatur sorgen, sind hilfreich. Wir bringen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten näher.

Strahlen die Schmerzen in der LWS nicht in die Beine, werden sie unter anderem als Lendenwirbelsäulen-Syndrom bezeichnet.

Hexenschuss

Treffen Sie die Schmerzen schlagartig nach einer gewissen Bewegung? Sie wollen etwas heben und plötzlich fährt der Schmerz ins Kreuz? Diese Kreuzschmerzen werden als Hexenschuss bezeichnet.

Symptome bei Bandscheibenvorfall

Der Bandscheibenvorfall ist die größte Angst bei Rückenschmerzen. Gerade bei den plötzlich auftretenden Schmerzen, die sich durch das Bein ziehen, keimt der Gedanke auf: „Bloß kein Bandscheibenvorfall!“ Dabei ist er vergleichsweise selten der Auslöser für Rückenschmerzen.

Ca. 3% bis 5% aller Rückenschmerzen resultieren aus einem Bandscheibenvorfall.

Die 23 Bandscheiben zwischen den Wirbeln federn Belastungen ab und machen das Bewegen erst möglich. Diese Funktion lässt mit dem Alter ganz natürlich nach. Das Altern beginnt jedoch bereits mit 20 Jahren. Die Bandscheiben haben nicht mehr genügend Flüssigkeit und Nährstoffe. Sie werden dünner. Die nötige Federung lässt nach. Treten die Bandscheiben nun hervor, drücken Sie auf Nerven und verursachen leichte bis sehr starke Schmerzen. Übergewicht, schwache Muskulatur in Bauch und Rücken, sowie Bewegungsmangel erhöhen das Risiko. Entsteht der Bandscheibenvorfall durch Verschleiß, ist dieser anfangs oft schmerzfrei. Wird es aber schmerzhaft, dann nicht nur lokal. Vom Kribbeln in den Händen bis zu Taubheitsgefühlen in den Beinen. Die Begleiterscheinungen sind vielfältig. Ein Bandscheibenvorfall wird nicht gerne operiert. Ein Eingriff findet erst statt, wenn vorher eine Reihe von Therapien ohne Erfolg verlaufen sind. Sinkt das Schmerzniveau nicht auf ein erträgliches Maß oder liegen Ausfallerscheinungen vor, kommt eine Operation eventuell in Betracht. Schmerztherapien, Massagen, Krankengymnastik und weitere Maßnahmen haben eine gute Erfolgsquote.

Wie Sie Rückenschmerzen vorbeugen können

Es ist nicht zwangsläufig ein regelmäßiger Besuch im Fitnessstudio nötig, um den Rücken zu stärken. Mit diesen einfachen Tipps für Ihren Alltag können Sie bereits Ihrem Rücken helfen:

  • Laufen Sie die Treppe, statt den Fahrstuhl zu nutzen.

  • Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über einen rückenfreundlichen Arbeitsplatz.

  • Gehen Sie nach dem Abendessen noch eine Runde spazieren statt gleich auf die Couch.

  • Ihre Matratze sollte nicht durch gelegen und das Kissen nicht zu hoch sein. Lassen Sie sich hierzu beraten.

  • Ernähren Sie sich gesund und vermeiden Übergewicht.

  • Besuchen Sie eine Rückenschule und lernen Sie das richtige Heben und Tragen. Hier zeigt man Ihnen ebenso einfache Dehn- und Sportübungen für zu Hause.

Bei Rückenschmerzen stehen die Chancen also gut, sie zügig wieder in den Griff zu bekommen. Grundsätzlich gilt: lieber einmal mehr zum Arzt, als einmal zu wenig. Lassen Sie den schmerzhaften Rücken kontrollieren.

In Ihren Mühlen-Apotheken helfen wir Ihnen. Denn auch ein unkomplizierter Rückenschmerz kann sehr stark sein. Wir beraten Sie ausführlich zu geeigneten Medikamenten und geben Ihnen gerne individuelle Tipps für eine schnelle Genesung.

Weil Sie uns am Herzen liegen

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere neuen E-Mail-Apotheken News und lassen Sie sich regelmäßig über Themen rund um Ihre Gesundheit informieren. Ganz automatisch und kostenlos.

 

 

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!

Wir sind heute um 8:00 Uhr für Sie da.

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns!

 

0 43 21 - 81 251

* Pflichtfelder

Folgende Marken finden Sie in unserem Sortiment

Unser Apotheken-Sortiment: Eucerin
Unser Apotheken-Sortiment: Eau Thermale Avène
Unser Apotheken-Sortiment: Bioderma
Unser Apotheken-Sortiment: La Roche-Posay
Unser Apotheken-Sortiment: Rausch
Unser Apotheken-Sortiment: Orthomol
Unser Apotheken-Sortiment: Belsana
Unser Apotheken-Sortiment: Vichy
Unser Apotheken-Sortiment: Weleda
Unser Apotheken-Sortiment: Babor
Unser Apotheken-Sortiment: Dr. Theiss
Unser Apotheken-Sortiment: Medipharma
Unser Apotheken-Sortiment: Doppelherz

Wir respektieren Ihren Datenschutz

Damit Sie unsere Seite vollständig nutzen können, sind Cookies erforderlich. Einige dieser Cookies sind notwendig, damit unsere Seite überhaupt funktioniert, andere Cookies sind nur für ein komfortables Nutzungserlebnis oder unsere Statistiken erforderlich. Bitte stimmen Sie all unseren Cookies zu und beachten Sie, dass unsere Seite für Sie nicht mehr vollständig funktioniert, wenn Sie in einige Cookies nicht einwilligen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Einen Widerrufslink und mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle akzeptieren